You are not logged in.

1

Tuesday, June 25th 2024, 7:39pm

Sterbai hat weißen „Belag“ hinter den Kiemen

Hallo liebe Corydorasfreunde!

Da einer meiner insgesamt acht Sterbais beidseitig hinter den Kiemen weiße Beläge hat ( es sieht so aus, als würden diese aus dem Körper rauswachsen) wende ich mich hilfesuchend an Euch und hoffe auf eine Ferndiagnose anhand der Fotos. Da ich 10 Tage im Urlaub war( Nachbarin hat gefüttert) kann ich den Zeitraum der Erkrankung nicht bestimmen.

Vielen lieben Dank vorab und beste Grüße aus Solingen, Michael
Michael 2012 has attached the following files:
  • IMG_5114 2.jpeg (461.53 kB - 13 times downloaded - latest: Jun 28th 2024, 9:30am)
  • IMG_5112.jpeg (359.06 kB - 13 times downloaded - latest: Jun 29th 2024, 7:50am)

2

Thursday, June 27th 2024, 6:45pm

Hallo Michael,
so etwas habe ich auch noch nicht gesehen.

Hat sich da mittlerweile etwas Neues ergeben?
Liebe Grüße Swen

3

Thursday, June 27th 2024, 11:28pm

Hallo Swen,

vielen Dank für Deine Antwort! Der Zustand ist leider unverändert. Die Atemfrequenz war gestern erhöht und er hat wiederholt Luft geschnappt, Appetit hat er jedoch und ist auch nicht apathisch.

Beste Grüße, Michael

4

Friday, June 28th 2024, 9:32am

Hallo Michael,
auf dm zweiten Bild wirkt es, als wäre an der Basis der Brustflossen noch etwas.
Kannst du da noch einmal schauen?
Liebe Grüße Swen

5

Friday, June 28th 2024, 8:59pm

Hallo Swen,

der Bereich um die Flossen sieht „ live“ normal aus, ohne Auffälligkeiten. Ich habe nochmal zwei Fotos gemacht ( s Anhang), ggf. ist dort mehr zu sehen!? Ich habe nun eine Aquarium-Lupe der Marke Flipper geordert und hoffe, dass man damit mehr erkennen kann :).

Vielen Dank für Deine Mühe und Interesse! Liebe Grüße, Michael
Michael 2012 has attached the following files:
  • IMG_5193.jpeg (262.27 kB - 6 times downloaded - latest: Jun 30th 2024, 9:52am)
  • IMG_5208.jpeg (332.24 kB - 4 times downloaded - latest: Jun 29th 2024, 7:46am)

6

Saturday, June 29th 2024, 9:55pm

Hallo Michael,
Es sieht nicht wie ein Pilz aus.

Eher wie Gewebe aus.
Frage ob das eigene oder fremdes.
Wahrscheinlich eher das eigene.

Dann wären wir bei einer Gewebewucherung.
Liebe Grüße Swen

7

Saturday, June 29th 2024, 11:04pm

Hallo Swen,

ich befürchte, dass Deine Vermutung/Diagnose richtig ist. Auch dank der heute eingetroffen Lupe kann ich fremdes Gewebe ausschließen. Da Tumore, insbesondere bei dieser Größe, wohl nicht behandelbar sind, bleibt mir dann nichts anderes übrig, als sein Verhalten zu beobachten und ihn ggf. zu erlösen!??
Ich habe das Becken (Lido 200) erst seit 7 Monaten und bislang noch keine Verluste im Besatz( 7 Sterbais, 9 Querbandhechtlinge - 2 Stück davon Nachwuchs????, 7 Schmucksalmer und 8 Weißpunkt- Ohrgitterharnischwelse.

Vielen Dank nochmal für Deine Mühe und Hinweise.

Beste Grüße, Michael

8

Sunday, June 30th 2024, 4:57pm

Hallo Michael,
leider passiert so etwas ab und zu. Das Leben unserer Pfleglinge ist nun einmal endlich und selbst bei bester Pflege wird ab und an einer sterben.
Bei sachgerechter Pflege werden sie dabei meist älter als in der Natur.

Du hast übrigens einen schönen und nicht zu dichten Besatz im Becken.
Finde ich toll.
Liebe Grüße Swen

9

Sunday, June 30th 2024, 8:20pm

Hallo Swen,

es ist mir natürlich bewusst gewesen, dass auch mal einer der Pfleglinge „vorzeitig „ sterben kann. Ich habe beim Besatz auf eine hohe durchschnittliche Lebenserwartung geachtet und sorge für gute Wasserwerte und artgerechte Bedingungen. Dass es nun ausgerechnet den kleinsten Sterbai ( die waren als erste im Becken) trifft, fasst mich doch deutlich an. Da sich sein Zustand im Laufe des heutigen Tages deutlich verschlechtert hat, werde ich morgen wohl Nelkenöl einsetzen.

Vielen lieben Dank nochmal und beste Grüße, Michael