Corydoras bertoni


 Corydoras bertoni

Erstbeschreibung: Eigenmann & Allen, 1942

Typuslokalitšt: Paraguay: oberer Paraná, Puerto Bertoni, südlich der Mündung des Rio Monday

 Südamerikakarte

Etymologie: benannt nach dem Fundort, dem Puerto Bertoni

Größe: Holotyp = 3,2 cm Standardlänge

Bemerkung: Corydoras bertoni galt lange Zeit als Synonym von Scleromystax macropterus.
Knaack erkennt 2004 diese Art wieder als valid an, da er feststellt, dass die Beschreibung des Holotypus in der Erstbeschreibung nicht mit Scleromystax macropterus übereinstimmt. Wahrscheinlicher ist es, dass Corydoras bertoni mit Corydoras diphyes identisch ist.
1997 ging der Holotyp von Corydoras bertoni verloren. Es ist weder eine Zeichnung noch ein Foto von Corydoras bertoni verfügbar und die Erstbeschreibung ist ziemlich knapp.
Corydoras bertoni wird eine "Phantom-Art" bleiben, zumindest solange, bis der Holotyp wiedergefunden wird.






back top