Corydoras maculifer


 Corydoras maculifer - Paar

Erstbeschreibung: Nijssen & Isbrücker, 1971

Typuslokalitšt: Brasilien: Est. Mato Grosso, Sangadina Strom, 2 km westlich von Chavantina, Zweigarm des Rio das Mortes
14°45'S, 52°20'W

 Südamerikakarte

Wasserwerte Fundort: ...

Etymologie: macula (lat. = Fleck, Punkt), ferre (lat. = tragen) bezieht sich auf das Punktmuster

Größe: M. bis 50 mm - W. bis 55 mm

Beckengr.: ab 80 cm

Bemerkung: Langschnäuzer, ähnelt dem Kurzschnäuzer Corydoras araguaiaensis.
Vor seiner Bestimmung hatte C. maculifer die C-Nummer: C069







Haltungsinfos:

  Becken Temperatur Bodengrund pH-gH-kH Leitwert Alter Zucht Schlupfzeit
empfohlen ab 80 cm   Sand          

 



Bestand vorhanden bei: .... [ + = erfolgreich nachgezogen]




 Corydoras maculifer - W 61mm  Corydoras maculifer - M 48mm


back top