Corydoras trilineatus


 Corydoras trilineatus

Erstbeschreibung: Cope, 1872

Typuslokalitšt: Peru: Prov.Loreto, Zufluß zum Rio Ampiyacu

 Südamerikakarte

weitere Fundorte: Peru: Rio Yavari, Rio Nanay, Rio Huytoyacu, Rio Yasuni / Ecuador: Rio Pastaza / Brasilien: Rio Acre drainage

Wasserwerte Fundort: ...

Etymologie: trilineatus (lat. = dreistreifig) in Anlehnung an das Farbmuster

Größe: M. bis 50 mm - W. bis 55 mm

Beckengr.: ab 80 cm

Bemerkung: Das langschnäuzige "Gegenstück" vom kurzschnäuzigen Corydoras trilineatus ist Corydoras leopardus.
Corydoras trilineatus ist weit verbreitet, es gibt viele Varianten der Körperzeichnung. Die wurmartige Kopfzeichnung kann mehr oder weniger stark ausgeprägt sein oder einem Pünktchenmuster weichen. Dieses macht eine Abgrenzung zu ähnlich gefärbten Arten, besonders zu Corydoras julii, sehr schwer.

Synonyme: Corydoras dubius / Corydoras episcopi




Haltungsinfos:

  Becken Temperatur Bodengrund pH-gH-kH Leitwert Alter Zucht Schlupfzeit
empfohlen ab 80 cm 24° bis 27° Sand          

Zuchtbericht:  Ralf Rombach




Bestand vorhanden bei: .... [ + = erfolgreich nachgezogen]




Corydoras trilineatus


back top